54. Bayernturnier: „Bamberg zaubert“

Sonnenschein, spannende Wettkämpfe, über 1200 Sportlerinnen und Sportler und Ehrengäste und eine super Stimmung auf den Sportplätzen und im Festzelt

Es war eines der besonderen Wochenenden im jährlichen Veranstaltungskalender der oberfränkischen UNESCO-Weltkulturerbestadt Bamberg, stand es doch ganz im Zeichen des internationalen Straßenfestes „Bamberg zaubert“. Über 200.000 Gäste besuchten an diesem Wochenende die 70.000 Einwohnerstadt an der Regnitz. Bei über 1.200 von ihnen standen aber weniger die Zaubereien der internationalen Künstler oder gar das süffige Bamberger Bier im Vordergrund, sondern vielmehr die sportliche Betägung beim 54. Bayernturnier der Bayerischen Finanzsporthilfe bfsh. „Gezaubert“ haben aber auch die Kolleginnen und Kollgen vom bfg-Ortsverband beim Finanzamt Bamberg, die unter der Leitung von bfg-Ortsvorsitzendem Peter Strickroth und tatkräftiger Unterstützung der nordbayerischen Sportbeauftragten Annette Feldmer das Bayernturnier 2015 perfekt ausgerichtet haben und für die über 1.200 Gäste eigens ein Festzelt im Bamberger Volkpark aufgebaut hatten. Das Festzelt wurde dann auch bereits schon während der Wettkämpfe als Anlauf- und Treffpunkt und natürlich zur Verpflegung und gemütlichem Beisammensein genutzt.
Aber auch das Sportprogramm hatte verschiedene Neuerungen im Programm. So wurde – wie es sich für eine Basketballhochburg gehört, der der aktuelle und 7malige deutschen Basketballmeister entstammt – erstmals in der nun über 50jährigen Historie der Sportfeste der bayerischen Finanzverwaltung ein Streetbasketballturnier ausgerichtet. Als weitere Neuerung wurden erstmals die 5.000m- und 10.000m-Läufe als Geländeläufe angeboten. Die Streckenführung durch den schattigen Bamberger Hauptsmoorwald fand nicht nur aufgrund der heißen Wetterbedingungen großen Anklang. Auch beim Thema „Gesundheitsmanagement“ haben sich die Organisatoren etwas Neues einfallen lassen. So wurden eine Rückenschule und ein Selbstverteidigungskurs in der Kampfsportart Karate angeboten, die ebenfalls auf großes Interesse stieß.
Das bis dahin bereits sehr gut besuchte Festzelt war dann zu Beginn der Siegerehrung um 16.00 Uhr bis auf den letzten Platz gefüllt. Es mussten von den flinken Helferinnen und Helfer kurzerhand noch Bänke um das Zelt herum aufgestellt werden. So konnte bfg und bfsh-Vorsitzender Gerhard Wipijewski mehrere hundert Besucher, allen voran aber die vielen Sportlerinnen und Sportler willkommen heißen, die erfreulicher Weise zum Großteil bis zur Siegerehrung geblieben sind. Wipijewski dankte dem Organisationsteam und den vielen Helferinnen und Helfern für die gelungene Vorbereitung und Durchführung des Bayernturniers. Er dankte aber auch den Sponsoren, Spendern und Inserenten, ohne die die erheblichen Kosten für die Bayerische Finanzsporthilfe nicht zu stemmen wären.
Bevor die Ehrung der Bestplatzierten beginnen konnte, überbrachte der Leiter der Steuerabteilung im Finanzministerium, Ministerialdirigent Eckehard Schmidt, noch die Grüße des Schirmherrn, Finanzminister Dr. Markus Söder. Die Pokale und Urkunden für die jeweils Bestplatzierten – drei in jedem der 32 Wettbewerbe – überreichten anschließend Gerhard Wipijewski, Helene Wildfeuer und Matthias Bauregger. Assistiert wurde ihnen dabei nacheinander von Abteilungsleiter Eckehard Schmidt, vom 3. Bürgermeister der Stadt Bamberg, Wolfgang Metzner, von Finanzpräsident Dr. Roland Jüptner sowie vom Leiter des gastgebenden Finanzamts, Dr. Heribert Zankel, dem Wipijwski für die Unterstützung des Bayernturniers bereits am Beginn der Siegerehrung seinen Dank aussprach.
Hatte vor Beginn der Siegerehrung schon „Die Bayerische“ einen Tombola-Preis verlost, so endete die Siegerehrung mit der Verlosung von drei sehr attraktiven Preisen, die wiederum die „Sparda-Bank“ zur Verfügung gestellt hatte. Wie bei der gesamten Organisation des Bayernturniers vermochte BFSH-Organisationsleiter und bfg-Sportbeauftragter Josef Dick auch hier sein Geschick unter Beweis zu stellen.

Fußball: FA Augsburg-Stadt gewinnt

Finale gegen Fürth mit 5 : 1 und ist erstmals Bayernturnier-Sieger
Großen Fußball bot die Auswahl (FÄ Augsburg-Stadt/Land und Günzburg) um Spielertrainer und Personalratsvorsitzenden Claus Braun im Endspiel gegen das FA Fürth. Mit einem Blitzstart zum 2:0 nach drei Minuten und sehenswertem Konterfußball ließen die Schwaben den Franken keine Chance. Dabei hatte es für die Augsburger im Halbfinale gegen Titelverteidiger FA München Abt. BP gar nicht gut ausgesehen. Mit viel Glück retteten sie sich mit 0:0 ins Elfmeterschießen, das sie mit 5:4 gewannen. Fortuna war dann zwei Augsburger Fußballspielern auch bei der Preisverlosung nach der Siegerehrung hold: sie gewannen einen Fernseher und ein iPhone.

Hauptrunde

Finale: FÄ Augsb.Stadt/Land/Gzg : FA Fürth 5 : 1
Spiel um 3. Platz: FA München BP : FA Bayreuth 3 : 0
HF1: FÄ Augsb.Stadt/Ld/Gzg : FA München-BP 5 : 4 nE
HF2: FA Bayreuth : FA Fürth 1 : 2

Trostrunde

Finale: LfSt Nürnberg IuK 2 : FÄ WU/AB 3 : 0
HF1: LfSt N IuK 2 : FA Nürnberg-Süd 3 : 1nE
HF2: StMF/FA GAP : FÄ WÜ/AB 1 : 3

Bowling-Mannschaft

Drei Landesamts-Teams belegen die vorderen Plätze. Dabei verteidigte das LfSt Nürnberg IuK 1 souverän seinen Vorjahrestitel.
LfSt Nürnberg IuK I 1926 Pins
LfF München Imby I 1783 Pins
LfSt Nürnberg IuK II 1765 Pins
FA Bayreuth, Steuerhaie 1668 Pins

Bowling-Einzel, Herren

Nur zwei Spieler knackten die 500er-Grenze. Dabei verwies Sebastian Resch vom LfSt IuK I Dieter Steiner vom LfF auf Platz zwei. Dieter Steiner war bereits im Vorjahr „nur“ Vize. Wir sind gespannt, ob er im nächsten Jahr den Sprung nach ganz oben schafft.
Resch Sebastian, LfSt Nbg. IuK I 545 Pins
Steiner Dieter, LfF Mchn 520 Pins
Riedl Siegfried, LfF München Imby I 486 Pins
Kluzik Michael, LfSt Nbg. IuK I 484 Pins

Bowling-Einzel, Damen

Karen von Berg holte sich den Bowling-Titel bei den Damen. Im Vorjahr noch Zweite, war sie diesmal die einzige Spielerin mit einem 500er-Ergebnis. Vorjahressiegerin Diana Ulmer landete diesmal auf dem Bronzeplatz.
Von Berg Karen, FA M Abt KöST 506 Pins
David Julia, LfF Augsburg 497 Pins
Ulmer Diana, FA Lindau 493 Pins
Scherer Melanie, FA Augsb-Land 475 Pins

Dart: Fürth holt ersten Dart-Titel, Arne Wieschal (Lichtenfels) ist High-Finish-Sieger

Spannende und dramatische Duelle lieferten sich die Dartspieler. 16 Teams waren bei dieser ersten Dart-Ausschreibung begeistert dabei und können sich auf eine Wiederholung des Dart-Wettbewerbs beim Bayernturnier 2016 freuen! Sieger High Finish ist Arne Wieschal (FA Lichtenfels) mit 99 Punkten.
FA Fürth
FA Lichtenfels
FA Coburg 1
Imby

Golf-Organisatorin Monika Michaud gewinnt eigenen Wettbewerb

Monika Michaud ist die treibende Kraft des Golfturniers der bayerischen Finanzverwaltung. Erstmals wurde in diesem Jahr eine eigene Damenwertung ausgetragen. Und sie gewann auch denkbar knapp mit einem Punkt Vorsprung die Nettowertung, in der das persönliche Handycap einbezogen wird.

Golf, Herren Bruttowertung

Säckl Josef, LfSt Nürnberg IuK
Humeniuk Wilhelm, FA Mühldorf
Matzner J.A., Gast
Bauer Jörg, Gast

Golf, Herren Nettowertung

Mauch Michael Gast
Viehmann Otto, FA München, Abt. II / III
Müller Stefan LfSt München
Unholzer Daniel, FA München, Abt.Bp
Golf, Damen Bruttowertung
Humeniuk Irmgard, FA Mühldorf
Hirler Petra, FA Fürth
Küfner Helga, FA Bayreuth
Schmid, Dr. Heidi, Gast

Golf, Damen Nettowertung

Michaud Monika, LfSt Nürnberg IuK
Mühldorfer Waltraud, FA Augsburg-Land
Humeniuk Irmgard, FA Mühldorf
Schmid, Dr. Heidi, Gast

Kegeln-Damen: FA Bayreuth gewinnt vor Erlangen/Forchheim, Orga-Leiterin Birgit Grubert aus Bamberg holt den Einzeltitel

Ungewohnte Ergebnisse nach der Änderung des Kegelmodus auf 2 × 30 Holz. Dies war aber nicht der Grund für den souveränen Sieg der Keglerinnen aus Bayreuth mit 46 Holz Vorsprung auf Erlangen/Forchheim. Kegel-Chef-Organisatorin Birgit Grubert siegte im Einzel mit tollen 265 Holz.
Kegeln-Mannschaft, Damen
FA Bayreuth, 871 Holz
FÄ Erlangen/Forchheim, 825 Holz
FA Fürstenfeldbruck, 813 Holz
FA Günzburg, 678 Holz

Kegeln Einzel, Damen

Grubert Birgit, FÄ Bamberg/Amorbach, 265 Holz
Göbel Sinje, FÄ Lohr/Ast Mhf/Wü, 257 Holz
Naumann-Strelzyk Silvia, FÄ Er/Fo, 249 Holz
Netrval Gertrud, SG Lohr/Mhf/WÜ 246 Holz

Kegeln Herren: Augsburger Kombi siegt mit über 1000 Holz, Michael Hunger (Bamberg/Amorbach) neuer Titelträger bei den Herren

Große Freude bei den Augsburger Kegel-Herren. In früheren Jahren mussten sie zuschauen, wie die Frauen des eigenen Amts die Titel einheimsten, jetzt ist das Männer-Team selbst Bayernturniermeister. Als einzige Mannschaft knackten sie zu viert die 1000-Holz-Grenze.

Kegeln Mannschaft, Herren

FA Augsburg-Stadt/Land (1), 1014 Holz
FA Weiden, 985 Holz
FA Bamberg / Amorbach, 983 Holz
LfF München / LfF Augsburg, 963 Holz

Kegeln Einzel, Herren

Hunger, Michael FA Bamberg/Amorbach, 282 Holz
Leypold Thomas FA Traunstein, 276 Holz
Scherer Oswald FA Aschaffenburg, 268 Holz
Rittel Harry FA Erlangen, 267 Holz

Kicker: Uffenheim verteidigt Titel gegen Regensburg

Im Halbfinale gab es diesmal ein Marathonmatch zwischen Regensburg (2) und Augsburg-Stadt (1), das die Oberpfälzer mit 10:9 gewannen. Vielleicht fehlte ihnen dann im Endspiel gegen Uffenheim etwas die Konzentration und sie verloren klar mit 5:10. Auch die Augsburger unterlagen Hof (1) im kleinen Finale mit 4:10.
FA Uffenheim
FA Regensburg (2)
FA Hof (1)
FA Augsburg-Stadt (2)

Laufen: Schöner Geländekurs und tolle Organisation

Keine Tartanbahn, sondern ein abwechslungsreiches Gelände mit viel Laubwald war in einem 5000m-Rundkurs ein- oder zweimal zu absolvieren. Die letztjährigen Sieger bei den Herren, Herbert Ullmann (AK 2, Amorbach) und Andreas Müller (AK 1, LfSt München) waren über die Halbstrecke auch diesmal vorn. Franz Oschwald (Nördlingen) hat sich für die 10.000 m entschieden und gewann dort in der AK 2. Schnellster über diese Strecke war Udo Görtler (Kronach) in der AK 1.Bei den Damen war die 5.000m-Strecke in der AK 2 die beliebeste. Stefanie Ullmann (Amorbach) holte sich da den Titel.

5000 m-Lauf, Männer, AK 1

Müller Andreas, LfSt Nürnberg-Steuer 19:16:00
Preissler Mathias, FA Uffenheim 20:03:00
Fuchs Thomas, Passau 21:17:00
Hübner Julian, München, Abt. II / III 21:20:00

5000 m-Lauf, Männer, AK 2

Ullmann Herbert, FA Amorbach 18:40:00
Uttendorfer Markus, LfSt Nürnberg Iuk 19:59:00
Thomas Häublein, FA Passau 22:08:00
Braun Winfried, FA Kitzingen 22:55:00

5000m-Lauf, Damen, AK 2

Ullmann Stefanie, FA Amorbach 24:19:00
Zimmermann Anika, FA Würzburg 24:38:00
Funke Nicole, LfSt Nürnberg Iuk 24:52:00
Sedlak Isabell, FA München 26:48:00

5000m-Lauf, Damen, AK 2

Schrenker Christine, FA Coburg 23:30:00
Kolb Michaela, Nürnberg-Süd 24:27:00
Arndt Dagmar, München, Abt. I 25:28:00
Rader Regina, FA Wolfratshausen 30:13:00

10000 m-Lauf, Männer, AK 1

Görtler Udo, FA Kronach 37:59:00
Müller Daniel, FA Ingolstadt 39:06:00
Alt Markus, FA Ingolstadt 40:52:00
Butzbacher Tobias, FA Bamberg 42:35:00

10000 m-Lauf, Männer, AK 2

Oschwald Franz, FA Nördlingen 42:21:00
Kullmann Dietmar, FA Aschaffenburg 43:15:00
Kolb Chrisitan, LfSt Nürnberg IuK 45:06:00
Sorochty Johann, FA Nürnberg-Süd 45:57:00

10000 m-Lauf, Damen, AK 1

Seewald Simone, München, Abt. BP 45:25:00
Meister Natalie, München, Abt. Kö. 56:02:00
Dechand Katharina, FA Freising 57:21:00
Rothmayr Simone, FA Landshut 57:49:00

10000m-Lauf, Damen, AK 2

Tscheuschner Gudrun, FA Münchberg 52:36:00
Renkl Birgit, FA Freising 56:21:00
Grübert Manuela, FA Bamberg 57:44:00
Müller Brigitte, Hof 1:07:23:00

Schach: LfSt Nürnberg im Teamwettbewerb und im Einzel durch Christoph Alsheimer – Organisation wird auf neue Beine gestellt

Leider war wegen technischer Probleme nur ein eingeschränkter Wettkampf möglich. Dies wird im kommenden Jahr geändert.

Schach, Mannschaft Punkte

LfSt Nürnberg 9.0 26.0 140.0
FA Aschaffenburg 6.5 30.0 126.5
LfF München 6.0 24.0 124.5
FA Regensburg 5.5 28.5 123.0

Schach, Einzelwertung

Alsheimer Christoph, LfSt Nürnberg 5.0 14.0 73.5
Käck Ralf, LfSt Nürnberg 4.0 12.0 66.5
Sickenberger Manfred, FA Aschaffen. 3.5 14.0 66.0
Lamprecht Rudolf, LfF München 3.5 13.5 71.0

Schießen: FA Ingolstadt gewinnt vor Fürth – Katja Beutlrock (FA Augsburg-Land) holt Einzeltitel und Sandra Arenz (FA Augsburg-Land) ist Schützenkönigin

Erstmals wurde der Wettbewerb „Schützenkönig“ ausgetragen, um die Attraktivität des Luftgewehr- und Pistolenschießens zu erhöhen. Aber leider waren viele Absagen zu verzeichnen.

Schießen, Mannschaft Ringe

FA Ingolstadt 1477
FA Fürth 1433
FA Augsburg 1424
Schießen, Einzel Ringe
Beutlrock Katja, FA Augsburg Land 380
Bayerl Claudia, FA Ingolstadt 379
Nüßlein Ralph, FA Fürth 378
Pfaller Adolf, FA Ingolstadt 377
Schützenkönigin: Sandra Arenz, FA Augsburg-Land

Streetbasketball: In der Basketballhochburg Bamberg gewinnt Nürnberg-Zentral/Erlangen

Erstmals war Streetbasketball im Bayernturnier-Programm, leider nur mit drei Teams. Es wurde aber sehr engagiert und mit viel Einsatz gekämpft – und das bei großer Hitze!
FÄ Nürnberg-Zentral/Erlangen
FA München Abt. II
FA Fürth/Nürnberg

Stockschießen – Wasserburg topp!

Das Asphalt-Stockschießen-Turnier musste auf den Freitag der Vorwoche vorverlegt werden. Grund war, dass im Raum Bamberg keine geeignete Anlage zu finden war. Die 16 Moarschaften waren von der Organisation und vom äußerst gastfreundlichen TSV Fischbach begeistert.
Unter den ersten sechs Teams sind vier Teams des FA Rosenheim/ASt Wasserburg. Allerdings haben die Wasserburger die Rosenheimer abgehängt und die Plätze eins und vier belegt. Für Seriensieger Landshut gab es diesmal nur Platz drei.
FÄ Wasserburg I-Mühldorf
FA Zwiesel
FA Landshut
FA Wasserburg II

Tischtennis: FA München Abt. II/III verteidigt Meistertitel souverän

Wieder holte sich das Team FA München II/III die Bayerische Meisterschaft. Nachdem sie die Gruppenspiele gegen Coburg und München Erhebung und das Halbfinalspiel gegen Ingolstadt noch zu Null gewannen, war es im Finale nicht so einseitig. Den Spielern des FA München Erhebung gelangen immerhin zwei Siegpunkte gegen die alten und neuen Champions.
FA München Abt. II/III
FA München Erhebung
FA Ingolstadt
FA Weiden

Volleyball: LfSt Nürnberg/FA Nürnberg-Süd Finalsieger gegen Regensburg

Titelverteidiger FA München Abt I/BP unterlag überraschend klar mit 0:2 im Halbfinale gegen den neuen Titelträger aus Nürnberg, der sich auch im Finale ohne Satzverlust gegen Regensburg durchsetzten.
LfSt IuK/Steuern/Nbg.Süd
FA Regensburg
FA München Abt.1/BP
Finanzministerium

HF1: FA Regensburg : StMFLH 2 : 1
HF2: LfSt N/N-Süd : FA M Abt.1/BP 2 : 0
Finale:
LfSt N/N-Süd : FA Regensburg 2 : 0
Spiel um Platz 3:
StMFLH : FA M Abt.1/BP 0 : 2

Ergebnisse und Fotos

Die ausführlichen Ergebnisse und die Bayernturnier-Fotos sind unter www.bayernturnier.de eingestellt.

Bayernturnier 2016 in Landshut

Das nächste Bayernturnier findet am Freitag und Samstag, den 8. und 9. Juli 2016, in Landshut und im Münchner Norden statt. Die Landshuter Gastgeber um Sebastian Kellerer werden erstmals ein Drachenbootrennen anbieten.

Downloads